Als anreizender Vorbote wird unser Festlogo in seiner vollen Pracht enthüllt, ein Logo, dessen Leitfaden das Motto «Mythen und Legenden» trägt. Dieses originelle Logo wurde von Frau Elodie Roulin entworfen. Wie es zu dieser Inspiration kam, wird folgendermassen geschildert:

«Das Fest steht unter dem Zeichen Musico’bourg. Mehrere Faktoren beziehen sich auf dieses Thema. Zum einen ein einfaches, gezieltes Wortspiel, dasjenige des Kantons Freiburg als Kernstück der Festivitäten. Zum zweiten der Begriff Burgweiler, der ja bekanntlich in seinen Mauern vereint. Die Parallele dazu ist das kantonale Fest, das seine Musikerinnen und Musiker aus den verschiedensten, freiburgischen Gegenden zu einem einzigen vereint.

Zum dritten nimmt das Thema Bezug auf die Welten von Fabeln und Legenden. Aber nicht irgendwelche, sondern diejenigen, die den Kanton Freiburg betreffen. So entstand der emblematische Drachen als Kantonsvertreter. Der Drachen umschlingt auf subtile Art die Form eines Notenschlüssels, dem universellen Symbol der Musikwelt. Des Drachens imposante Erscheinung und ausstrahlende Kraft, und vor allem seine Zugehörigkeit zum Gottéron-Tal kommen auf diese Weise bestens zur Geltung. Eine Sechzehntelnote, als zweite Referenz zur Musik, ist diskret im Drachenflügel eingebettet.

Im Hintergrund stehen zwei Türme von unterschiedlicher Höhe, die den organisierenden Glanebezirk widerspiegeln. Überdies zollen Sie den vier organisierenden Musikgesellschaften gebührenden Tribut und vertreten auch die Stadt Romont, auf dessen Gemeinde sich die Festlichkeiten abwickeln werden.

Als gemeinsamer Nenner zwischen den Musikvereinen von Orsonnens, Ursy, Vuisternens-devant-Romont und Châtonnaye wurden die Farbabstufungen rot und blau für den Notenschlüssel gewählt, da diese für alle vier zu deren Hauptfarben zählen.»